Workshop: Der Weg zum "richtigen" Messkonzept nach EEG, neuen Hinweisen zum Messen und Schätzen der BNetzA und ISO 50001.

Ausgebucht, bei Interesse an einem Zusatztermin E-Mail an: info@rgc-manager.de

BNetzA-Hinweise zu Messen und Schätzen, Drittmengenabgrenzung, Messkonzept nach EEG und ISO, Praxisfälle

Gastreferenten: Prof.-Dr. Ing. Christof Bauer, Mark Jüttner

   27.08.2019
   Hannover

Workshop für Fortgeschrittene: Update zum Strom- und Energiesteuerrecht für Unternehmen

Das Jahr 2019 bringt für Unternehmen diverse praxisrelevante Neuerungen im Strom- und Energiesteuerrecht mit sich. Unser Update zeigt Ihnen die wesentlichen Änderungen und aktuelle Entwicklungen auf: u.a. Neuregelung der Stromsteuerbefreiungen für Eigenerzeugungsanlagen ab 1. Juli 2019 („Kleine Stromsteuernovelle“), Anpassung der Definition des „Verwenders“ von Energieerzeugnissen, Erfahrungen bei der Drittmengenabgrenzung, Einschränkung der Stromsteuerentlastung für produzierende Unternehmen bei „verlängerter Werkbank“ (§ 15 Abs. 8a StromStV).
   04.09.2019
   Hannover

Batteriespeicher und Elektromobilität

Themen: Stand der Mobilitätswende, Ladeinfrastruktur, Einsatzmöglichkeiten von Batteriespeicher und Rechtsrahmen für Stromspeicherung und die Ladung von Elektrofahrzeugen

Gastreferenten: AEG Power Solutions GmbH, be.storage GmbH, Stromnetz Hamburg GmbH, I SEE Electric Busses GmbH

   05.09.2019
   Hamburg

Strom- und Energiesteuern 2019

Themen: Entlastungen von der Strom- und Energiesteuer, Praxistipps zur Außenprüfung, Gesetz zur Neuregelung der Stromsteuerbefreiung bei Stromerzeugungsanlagen und aktuelle Entwicklungen im Steuersegment

Gastreferent: Wolfgang Stolte , WTS Steuerberatungsgesellschaft mbH

   19.09.2019
   Dortmund

Grundlagen der Energiebeschaffung für Strom und Erdgas - Einführung in die Energiewirtschaft

Themen: Energierechnungen verstehen lernen, Funktionsweise des Energiegroßhandels, Beschaffungsstrategien, Optimierung von Netzentgelten, Abgaben und Umlagen, Energieeffizienz im Netzwerk steigern.

Gastreferent: Stefan Köster, Stadtwerke Osnabrück AG

   24.09.2019
   Düsseldorf

15. RGC-Kanzleiforum – Energiemarkt heute und morgen

Themen: Drittmengenabgrenzung, Messkonzept, Grüner Strom aus „alten“ EEG-Anlagen (PPA), Flexibilität, CO2-Steuern
Gastreferenten: u.a. Frau Julia O. Böhm (BNetzA, Mitautorin Hinweise zum Messen), Karsten Herber (K+S AG)
Come-Together: Häppchen und Musik am 26.09.2019
   27.09.2019
   Hannover

Workshop Energie- und Umweltrecht für Einsteiger

Wie im vergangenen Jahr bietet Ihnen dieser speziell für energieintensive Unternehmen konzipierte Workshop die Möglichkeit, sich in anderthalb Tagen einen Überblick über das Energie- und Umweltrecht zu verschaffen und sich über hochaktuelle Problemfelder sowie spannende Entwicklungen zu informieren. Gerade das Energierecht ist ein zunehmend komplexes Rechtsgebiet, in dem es für Unternehmen unerlässlich ist, (Gesamt-)Zusammenhänge, Begünstigungsmöglichkeiten und Neuerungen „auf dem Schirm zu behalten“. Im Umweltrecht gilt es zwingend Risiken im Produktionsbetrieb zu identifizieren und Haftungsfälle zu vermeiden. Compliance ist das Stichwort!
   22./23.10.2019
   Hannover

ENERGIEMANAGEMENT: UPDATE FÜR FORTGESCHRITTENE

Energiemanagement-Systeme sind bei vielen Unternehmen erfolgreich eingeführt. Allerdings wird, was zwischen den Zeilen in der DIN EN ISO 50001 bereits angelegt war, nun mit den Normen ISO 50003 und 50006 konkretisiert. Die Freiheitsgrade in der Darstellung und Analyse von Kennzahlen, Zielen und Maßnahmen verringern sich folglich. Als Schwerpunkt der für viele Unternehmen noch umzusetzenden Anforderungen kann die explizite Darstellung einer „kontinuierlichen Verbesserung der energiebezogenen Leistung“ gelten.
 
Daneben steht die Umsetzung der neuen Anforderungen der Revision 2018 der DIN EN ISO 50001 an. Und zunehmend sind viele Unternehmen bestrebt, ihr Energiemanagementsystem im Rahmen der sog. High-Level-Structure (HLS) in bestehende Umwelt-, Qualitäts- und andere Managementsysteme zu integrieren.
  
In der Schulung werden dazu folgende Fragen beantwortet:

  • Welche Anforderungen ergeben sich aus den neuen Normen ISO 50003ff?
  • Wie kann ich über einflussfaktorbereinigte Kennzahlen eine kontinuierliche Verbesserung darstellen, wenn diese sich auf den ersten Blick doch verschlechtern?
  • Wie integriere ich mein Energiemanagement in andere Managementsysteme im Unternehmen möglichst effizient?
  • Welche aktuellen energierechtlichen Themen sind bei der Compliance Prüfung bei Unternehmen i.d.R. relevant?
  • Welche Möglichkeiten bestehen beim Einsatz von Messtechnik und Monitoring-Software? 
  • Welche neuen Anforderungen und Umsetzungsfristen ergeben sich aus der Revision 2017 der ISO 50001?
     

Wir zeigen Ihnen Best-Practice-Erfahrungen zur Berücksichtigung der neuen Themen direkt aus der Praxis. Was ist notwendig, was ist angemessen bzw. wie kann sich wirklich gelebtes Energiemanagement in Ihrem Unternehmen auswirken?

Die Veranstaltung kann als Ausbildungsbestandteil für bestehende und zukünftige Energiemanagementbeauftragte und interne Auditoren genutzt werden. Optional bieten wir im Anschluss eine Multiple-Choice-Prüfung an, die als Nachweis in der Zertifizierung angesetzt werden kann.
 
Details zu den Veranstaltungen können Sie dem beigefügten Programm entnehmen. Die Teilnahmegebühr beträgt 390,-- €/Person für VEA-Mitglieder bzw. 490,-- €/Person für Nicht-VEA-Mitglieder zzgl. 19 % Mehrwertsteuer. Die Gebühr für die Prüfung zur Ausstellung eines VEA Testats beträgt zusätzlich 50,-- €.
     
Für unsere Schulungen stellen wir Ihnen umfangreiche und aussagefähige Unterlagen zur Verfügung.

   24.10.2019
   Hamburg

Workshop: Arbeitsrecht für Personaler und Führungskräfte

Themen: Vorstellungsgespräch, Probezeit, Befristung, Teilzeit, Weisungs- und Direktionsrecht, Versetzung, Urlaub, Abmahnung, Kündigung und Mitbestimmung des Betriebsrats
   29.10.-30.10.2019
   Hannover

Aktualisierung: Drittmengenabgrenzung -Schätzkonzepte / Messkonzepte

Themen: Rechtliche Vorgaben für ein Mess- und Schätzkonzept nach EEG, Aktuelles aus dem BMWi, Messkonzepte aus der Praxis und wie schätze ich in der Praxis

   05.11.2019
   Hamburg

EnMS-wirksames Personal nach ISO 50001: 2019

Themen: Grundlagen des EnMS nach ISI 50001ff., Technische Energfieeffizienz, Nachweis von Einsparungen, Messsysteme, Datenanalyse, Grundlagen des Energierechts und interne Auditoren.

   05. bis 07.11.2019
   Leipzig

Kundenanlagen im Visier der Rechtsprechung

Themen: Beschlüsse der BNetzA und Rechtsprechung zu Kundenanlagen (KA). Hält Ihre KA den neuen Anforderungen stand? Aufbau eines geschlossenen Verteilernetzes.

   06.11.2019
   Hannover

Aktualisierung: Drittmengenabgrenzung -Schätzkonzepte / Messkonzepte

Themen: Rechtliche Vorgaben für ein Mess- und Schätzkonzept nach EEG, Aktuelles aus dem BMWi, Messkonzepte aus der Praxis und wie schätze ich in der Praxis

   07.11.2019
   Hannover

Energieeffiziente Wärme-, Kälte- und Druckluftversorgung in Unternehmen

Themen: Grundlagen der Raumlufttechnik und Kälteerzeugung, Einsparpotenziale bei der Nutzung von Druckluft und wirtschaftliche Wärmeerzeugung und Wärmenutzung aus der Praxis.

Gastreferent: Sascha Mench, Postberg + Co. GmbH

   12.11.2019
   Stuttgart

Strom- und Energiesteuern in 2019: Entlastungsmöglichkeiten und aktuelle Änderungen mit Ausblick auf 2020

Themen: Praktische Erfahrungsberichte von Erfahrenen referenten zu Antragstellungen für die BesAR, Meldungen im EEG und im Marktstammdatenregister und Meldungen für die Stromsteuerbefreiung.

Gastreferent: Wolfgang Stolte , WTS Steuerberatungsgesellschaft mbH

   14.11.2019
   Hamburg

Workshop: Arbeitsschutz für Personaler

Themen: Arbeitszeit, Reisezeit, Umgang mit schwangeren, jugendlichen, älteren, kranken und schwerbehinderten Beschäftigten, Homeoffice
   18.11.–19.11.2019
   Hannover

Compliance und persönliche Haftungsrisiken – Wer haftet wann?

  • Verantwortung und Haftung bei der Verletzung energierechtlicher Melde- und Anzeigepflichten, umweltrechtlicher Betreiberpflichten sowie arbeits- und produktsicherheitsrechtlicher Organisationsanforderungen etc.
  • Wann haftet die Geschäfts- oder Abteilungsleitung persönlich?
  • Wie funktioniert eine wirksame Pflichtendelegation, welche Haftungsrisiken lassen sich outsourcen?
  • Aus der Praxis: Aktuelle Haftungsfälle aus den Bereichen Energie, Umwelt, Arbeits- und Produktsicherheit
   27.11.2019
   Hannover

Workshop: Krankheit, BEM und personenbedingte Kündigung

Themen: Arbeitsunfähigkeit, Langzeiterkrankung, häufige Kurzerkrankung, Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall, Betriebliches Eingliederungsmanagement, krankheitsbedingte Kündigung
   17.12.–18.12.2019
   Hannover